Cape Town geht nicht weiter, weiter geht es

Ab jetzt wird es verschärft. Durch meinen rechnerabsturz mit blauem bildschirm, und zwar mehrfach, und nach der wiederherstellung durch meine backups laufen mein Word und Excel nicht mehr. Ich sollte alles wieder neu aktivieren. Nur es geht nicht online. Diese softwarebude hat ausgedient.

Diese einleitung ist am achten November geschrieben, nachdem ich über einen vollen tag mit der wiederherstellung meiner rechner gekämpft habe. Am ende laufen sie wieder, nur meine office programme nicht. Und nun sind auch noch meine dateien gesperrt. Dieses verfickte microsoft hat kein recht, meine rechner zu kontrollieren oder mein geistiges eigentum in form dieses blogs zu blockieren.

Was war vorher, warum das alles. Ich habe speicherchips und festplatten zwischen meinen rechnern getauscht und schon muckt die software. Die blauen bildschirme der letzten tage haben mich schon genug genervt. Der rechner wurde aus sicherheitsgründen heruntergefahren. Alles natürlich nur zu meinem besten.

Aber zurück zum aktuellen. Am Sonntag war ich einkaufen, es musste eine neue hose her. Im einkaufszentrum ist ein hasi und mausi laden. Mein neues beinkleid, von indischen kinderhänden zusammengenäht, gab es für zwanzig euronen. Die alte hose löst sich immer schneller auf und das tape hält auch nicht lange.

20211024 alte hose

 

20211024 neue hose

 

Wenigstens haben sich die hafenpförtner an mich erinnert, aber nur weil ich sie bei der ausfahrt extra darauf angesprochen hatte. Unterweg noch ein paar fotos vom alten hafen.

20211024 alter hafen

 

20211024 alter hafen

 

20211024 alter hafen

 

20211024 alter hafen

 

20211024 alter hafen

 

Am späten nachmittag dann plötzlich tausende vögel im anflug auf das hafenbecken. Das meiste waren kormorane und darunter hunderte von möven. Hitchcocks vögel sind dagegen eine lachnummer, und wenn sie wieder starten, nieselt es beim überfliegen des schiffes.

20211024 die voegel

 

20211024 die voegel

 

20211024 die voegel

 

Meine geliebte edelstahlankerkette aus deutscher produktion lag lange im salzwasser. Auf der letzten reise hierher kam sehr viel wasser aufs deck und somit auch in das ankerfass. Dreißig liter habe ich abgesaugt und dann die kette noch gesäubert. Was soll ich sagen, unten im fass waren drei kilogramm schlamm und die kette fängt an oberflächlich zu rosten. Die schrauben, die das fass halten, und der zusammengeschraubte holzboden sind aus minderwertigen inoxschrauben zusammengezimmert. Glücklicherweise habe ich keinen lochfraß feststellen können.

Der rigger kommt unangemeldet, das nervt mich. Aber der mast ist nun wieder sicher, die verstärkungsbleche sind vernietet. Jetzt fehlt nur noch die rodkickeraufnahme, den ersten versuch haben sie irgendwo verschlampt. Nach dem rigger kam auch der segelmacher noch vorbei, auch unangemeldet. Der dodger ist fertig, nicht wirklich schön, hoffentlich haltbar und dicht.

20211029 neue sprayhood

 

20211029 neue sprayhood

 

Es reißt nicht ab, ein stromleck im schiff, der eine fi-schalter geht aus. Schalte ich ihn wieder ein, geht der schalter auf dem steg aus. Ich weiß noch nicht, wo der fehler ist, kühlschrank und pc laufen erst mal über den inverter und das ladegerät funktioniert auch.

Beim letzten mal duschen ist unter der spühle der heißwasserschlauch geplatzt. Auch die armatur ist hinfällig, vergammelt und verrostet. Ich kam diesmal mit bordmitteln nicht weiter, also habe ich eine neue geordert. Dabei ist sie erst zweieinhalb jahre alt, in china gehen die uhren anders. Dafür habe ich meine steuerpumpe erhalten und wieder alles zusammengebaut. Wenn es windstill ist, werde das öl wieder auffüllen und ich bin einen schritt weiter in sachen mobilität.

Außerdem riecht es gerade wieder nach altem fisch. Der besucher liegt schon wieder vor meinem schiff und sonnt sich. Somit komme ich hier nicht weg.

20211029 alter besucher

 

Es wäre heute der richtige tag, um das öl aufzufüllen, aber die genua war wichtiger. Sie ist wieder an ort und stelle. Es wurden nicht alle stellen, die ich gesehen habe, genäht, aber dafür andere. Und sogar eine dauerbaustelle am unteren ende des keders. Dort gibt es jetzt eine verstärkung und die genua kann an den furler gebunden werden. Warum hat das kein segelmacher der letzten jahre vorher gemacht?

Das großsegel habe ich auch mal wieder hochgezogen. Ich hoffe auf einen anhaltenden regen auf dem meer. Es ist sehr dreckig durch den staub hier in der luft. Am ende habe ich es wieder ordentlich auf den baum gebunden und eingetütet. Dann musste ich wieder einkaufen fahren, denn morgen soll es regen mit viel wind geben.

Dann hat sich der stromfehler verpisst, alles funktioniert wieder. Es ist nicht gut, aber es gibt anderes zu tun. Ein weitere gute idee war, dass ich die duscharmatur abgeschraubt habe. Es gab kein warmes wasser in der dusche und das hatte einen grund. In der verschraubung sind je zwei kleine siebe und die waren durch schmutz zugesetzt. Außerdem werde ich mich nicht mehr an der duschstange hochziehen. Letzte woche hatte ich sie in der hand. Auch dieses selbstgemachte problem ist wieder behoben.

Und zum abschluss konnte ich meine eingebaute notlösung in betrieb nehmen. Falls mein druckwassersystem nicht funktioniert, wie es jetzt der fall ist, kann ich durch zwei verschlusshähne auf meine fußpumpe umstellen. Sie ist im normalfall für salzwasser und nun pumpt sie süßwassser aus dem tank.

Ein kleiner gedankenausfluss von mir. In den vielen seemeilen, die ich hinter mich gebracht habe, setzt sich die erkenntnis durch, wer ist hilfreich und wer nicht. Hier in Südafrika haben mich zwei personen einmal mitgenommen zum supermarkt. Ich musste sie aber erst fragen. Die supermärkte sind von der marina in über vier kilometer entfernung pro strecke erreichbar. Entweder ich war nicht nett oder ich bin ein arschloch, kann ja auch sein.

Als ich in kleineren menschengruppen war, auf inseln, da war die hilfsbereitschaft deutlich größer. Diese menschen kennen einander oder glauben es. Neuseeland war sehr hilfsbereit oder ich habe nur die guten getroffen. Auf Neukaledonien oder auf Reunion war es dasselbe. Nur wenn man zum festland kommt, dann ändern sich die verhaltensweisen der bewohner.

Heute zum Fr kam wieder alles auf einmal. Ich war fast vorbereitet, um auf den mast zu steigen, und dann sollte mein schiff plötzlich umziehen. Kein motor, keine steuerung also mussten sie mich schleppen. Der neue platz hat zwei vorteile, zum einen kommen die arbeiter zum katamarane fertigstellen nicht mehr lautstark morgens um sieben – und der netzzugang ist besser.

20211024 tafelberg

 

Danach war ich dann zweimal auf dem mast, radarreflektoren wieder anbringen, das rigg checken und mein horn funktioniert auch nicht mehr. Warum erklärt das foto. Die neue ersatzhupe funktioniert, nur nicht am mast. Dann muss es erst mal ohne signal gehen. Dafür habe ich öl in die steuerung gefüllt, entlüftet und es sieht brauchbar aus. Nur jetzt ist wieder zu viel öl im system und dann kommt es oben an der steuersäule wieder heraus. Ich kenne das schon. Auch scheint der autopilot wieder dabei zu sein, nicht laut, recht so. Die liste wird kürzer. Aber ich habe auch nur noch zwei wochen zeit oder ich muss wieder zur immigration.

20211105 signalhorn

 

Ich weiß viel und ne menge. Jedoch ist das universum größer als mein kopf. So sehe ich auch kein land, weil ich nicht weiß, wo es ist. Ich führe mehrere logbücher, seemeilen, tanken, inspektionen, abfettungen etc. Diese technischen dokumente hatte die microsoftmafia auch gesperrt. Und nun die gute seite. Einfach mal jemanden fragen und siehe da, es gibt open office for free. Wusste ich nicht, das liegt hinter meinem horizont. Herunterladen, installieren und schon habe ich den zugang zu meinem geistigen eigentum wieder.
Aber durch die ganzen rechnerprobleme habe ich noch ein neues dazu bekommen. Irgendwo hat sich ein datum verändert und schon habe ich siebentausend emails der letzten vier jahre noch einmal erhalten. Meine lernkurve sagt mir, gleich nach einer lösung zu suchen, und ich habe ein add-on gefunden. Jetzt gehe ich mal meine mailordner durch, duplikate braucht man ja nicht wirklich.

In zehn tagen muss ich hier raus, und zum glück bin ich heute einen großen schritt weiter gekommen. Platz im schiff herstellen, den generator dort hinrollen, fußbodenbrett und ein wandbrett entfernen und einen querträger lösen. Erst dann komme ich vorn an den motor heran, indem ich dort herunter klettere. Die motorhalterung hatte sich vom bodenblech gelöst, daher war der motor bei schwerem wetter umgefallen. Meine anderen halterungen, die ich im konvolut gefunden hatte, passen nicht. Also alles mit verstärkungsblechen wieder verschraubt, auch auf der anderen seite. Nachdem ich alles wieder an ort und stelle installiert hatte, war mir warm.
Das nächste gute sind zwei neue impeller, die ankamen, und der rigger will morgen früh endlich den baum reparieren. Ein guter tag.

Es fing alles so gut an, trockenes wetter, wenig wind und der rigger kam früh. Die neue rodkickeraufnahme ist am baum, der kicker ist auch montiert, soweit gut. Die rechnung ist allerdings keine peanuts.

20211112 neue rodkickerhalterung


Dann habe ich die spayhood wieder montiert und drei vergessene clips gefunden. Einen konnte ich ersetzen, die anderen nicht.

Mein ziel heute war die immigration, sie haben mir zwei monate gegeben, normalerweise sind es drei. Somit wollte ich gern den vergessenen monat haben, aber sie sagten, dafür sind sie nicht zuständig und gaben mir eine andere adresse. Da wenn ich schon am hafenausgang war, bin ich auch gleich weiter zum einkaufen. Zuerst geld, denn mein cash ist aufgebraucht. Danach lebensmittel und schwerbeladen bin ich wieder bis zur hafeneinfahrt gekommen. Sie haben mich wieder erkannt und sogar die schranke geöffnet.
Nur danach lief es schlecht. Nach hundert metern machte mein hinterreifen schlapp. Also ein paar kilometer das fahrrad schieben, kein pick-up hielt an. Durchgeschwitzt zur mittagszeit erstmal eine kurze pause und dann ans fahrrad. Nur jetzt hatten beide reifen einen platten. Wenn ich viel druck in den schlauch bringe, kann ich es finden. In den mänteln habe ich nichts gefunden. Somit ist die frage nach einer stecknadelattacke offen, bei hohem druck, zwanzig kilogramm auf dem gepäckträger und mir entweicht die luft.
Natürlich habe ich ersatz, aber nur einen schlauch, denn zwei platte reifen sind nahe der unwahrscheinlichkeit. Nach dem WE kommt ersatz.

20211112 doppeltplatt

 

Never change a runnig system und ich habe es doch getan. Auf dem letzten stück nach Cape Town wurde mein auspuffsystem heiß, und erzeugte eine leichte wasserdampfwolke. Ich hasse es, den impeller zu wechseln, aber ich habe gerade zwei neue in einer volvo verpackung gekauft. Jeder kostet soviel wie drei no name produkte in europa. Wenn nicht genügend wasser kommt, könnte es eine ursache sein. Den wasserfilter hatte ich schon vor der hafeneinfahrt gesäubert. Ab heute kann ich den impeller auch blind tauschen. Der alte stammt noch aus Neukaledonien und ich habe mein stechbeitel benutzt, um ihn herauszubekommen. Ja ich weiß, spezialwerkzeug impeller-herauszieher.
Nur war das teil komplett, keine substanzverluste. Der neue bekam auch fett für die welle und damit er besser hineinschmatzt, ein gleitgel. Alles wieder an seinem platz, wasser im seewasserfilter aufgefüllt und den motor gestartet. Kein schlürfen des wassers, keine kühlung. Alles wieder ausgebaut, diesmal kein fett auf den impeller. Gleiche prozedur und kein ergebnis, keine pumpe. Am ende habe ich wieder den alten impeller, zwei jahre in benutzung, sieben jahre alt, eingebaut. Und alles beim alten, wasser fließt, kühlung vorhanden. Meine erkenntnis: wechselt eure teile dann, wenn sie defekt sind.

Es sieht so aus, als wenn ich nächste woche weiter segeln würde. Heute ist Mittwoch und das erste mal regnet es hier, den ganzen tag. In einer kurzen trockenen pause habe ich den wassertank und viele plastikflaschen befüllt. Die beiden reifen des fahrrads haben wieder einen neuen schlauch, und wenn es gut läuft, bin ich morgen bei der verlängerung des visums. Ansonsten geht planB, abreise von hier am Dienstag. Dazwischen wird es ein bißchen stressig, vielleicht am Freitag aus dem wasser und am Montag wieder rein.

Hmm, die haben es hier verbockt, anstatt drei monate gab es zwei monate visum. Eine verlängerung kann die immigration nicht ausstellen, dafür gibt es eine andere verwaltung. Nicht nur, dass die webseite scheiße ist. Es soll hundert euronen für drei monate kosten, ich brauche nur einen. Dann eine bankbestätigung für drei monate, warum ich verlängern will, ein rückflugticket – mein boot als handgepäck oder wie? Ein paar kopien und ein nachweis der unterkunft. Dann fehlt noch ein unsinnniger pcr-test. Sie wollen mein geld nicht und somit reise ich hier am Di ab, wenn das schiff fertig ist, oder ich bleibe solange, bis ich sicher reisen kann.

Morgen geht das schiff aus dem wasser, zwei tage stramme arbeit, einkaufen fahren und am Mo wieder ins nasse. Wenn der wind nicht so stark ist wie heute, geht es los. Nächster stop St.Helena. Werde dort vielleicht weihnachten verbringen, mal sehen.

Ich habe es satt. Das wichtigste, als ich heute versucht habe, mein visum zu verlängern, war das richtige tragen der maske. Nur hatte ich gerade Cape Town mit dem fahrrad erklommen und festgestellt, dass ich falsch war. Wieder bergab zur adresse, die mir die immgration gegeben hatte. Weil leider nicht aktuell, auch nicht die webseite. Vierhundert meter weiter dann das neue office. Nur ohne termin geht da wohl nichts, durchgeschwitzt und überhitzt habe ich den verein wieder verlassen. Ich gebe dem land noch fünf jahre.

 

P.S.

Ein persönlicher nachtrag als ungeimpfter

dieser artikel war in der entstehung wesentlich länger. Meine wortwahl bezüglich der machtgeilen frauen in der eu und in der brd in bezug zu billyboy gates, der die welt abspritzen und bereinigen möchte wurden zensiert.:frauenfeindlich

Dass dieser junge durch seine software auch meine rechner lahmgelegt hat, mein geistiges eigentum in wort und kalkulation blockiert hat, wurde zensiert.
Meine gossensprache in vielen bereichen dienen der aufrüttelung, ich möchte die leser zum nachdenken anregen. Ironie und zynismus reichen oft nicht mehr. Meine liebe lektorin sieht das anders und für den häuslichen frieden belasse ich es hiermit.

 

Dieser Beitrag wurde unter motivation, reisevorbereitungen, Reise_2021, technik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>