La Reunion weiter reparieren

Das großsegel steht als nächstes auf der liste, die dritte latte muss wieder an ihren platz. Hätte ich richtig hingeschaut, hätte ich die lattenaufnahme nicht demontieren müssen. Die war nicht vorn durchstoßen worden, somit hatte sich die latte dort nur herausgemogelt. Doch bevor ich den mast ein wenig hinaufsteigen wollte, war die untere stufe abgegammelt. Von den sechs nieten war nur noch eine halbaktiv. Dabei sind sie erst sechs jahre alt.
Dann als nächstes das abschrauben der vorderen lattenaufnahme und der akt fing an. Die verwendung von linsenkopfschlitzschrauben ist mist. Ist der schlitz verknittelt, kann auch keine grippzange dort fassen. Am ende war das zusammenspiel des zweikilohammers mit dem schlagschrauber erfolgreich. Das hat stunden gedauert und hätte nicht sein müssen.

Nur seit zwei tagen weht es hier aus der falschen richtung, somit muss das segel noch warten. Ich habe ja zeit.

Der typ in Spanien mit seinem defekten radar ist dreist, es ist noch auf dem weg zu ihm und schon hat er es wieder identisch bei ebay eingestellt. Aber nun habe ich ein anderes in norddeutschland gekauft und hoffe, dass es hier auch funktioniert.
Das gibt wieder mut und so habe ich am Fr mich an das großsegel rangemacht. Die dritte segellatte ist wieder im slot, die erste reffleine ist erneuert und gleichzeitig habe ich es im baum mit dem dritten reff getauscht. Vorher hat das erste das dritte abgequetscht und das seil war nicht durchsetzbar. Von der arbeitsseite ein gutes ergebnis, aber ich muss noch die vierte latte besorgen.
Und dann ging es mit dem stegnachbarn und zwei weiteren personen auf seinem schiff hinauf aufs meer. Seit langem mal wieder segeln. Das war sehr sportlich, nass und ok bei fünfunddreißig knoten. Nur seinen plan, mit dem schiff um die welt zu segeln, habe ich ihm ausgeredet. Ein boot, das nasssegelt, ist hier um die insel brauchbar, nur im südatlantik hört der spaß auf und fängt das frieren an.

Das wochenende ist vorbei und ich habe gestern nach einem brett gesucht. Die europaletten hier haben in der mitte genau das richtige und einen haufen mit kaputten paletten habe ich auch eine gute gefunden. Dieses holzteil ist nicht mehr schön, die nägel darin sind abgerostet, dennoch reicht es für das grüne dinghi. Das plastikbrett hielt gerade mal von gestern bis vorgestern und das neue holz macht es hoffentlich länger.

20210512 beachrepair

 

Das leben geht hier weiter, ich habe heute mein altes display zurückbekommen. Das gute an dieser insel ist, dass sie quasi in Europa liegt, das departement neun sieben vier ist somit ein vorort von Paris. Aber so gelten auch hier ein paar richtlinien aus Brüssel. Mein radar fällt unter eine neue verordnung, so etwas wie krumme gurken geht auch nicht mehr. Hoffentlich geht mein neuerwerb eines alten systems aus norddeutschland, mal sehen.

Inzwischen habe ich auch die genua abgenommen und neue wollfäden angeklebt. Die alten fahren schon seit jahren mit, für mich die beste art, das segel zu trimmen. Aber das augenmerk ging auf die rollanlage, diese dreht nicht mehr so schön. Schwarze plastikteile habe ich nicht gefunden, aber das system mit viel wasser gespült. Leider keine veränderung, aber ohne seil dreht es gut. Somit müssten es beim aufrollen zu überläufern oder verklemmungen kommen.

Ein neuer ausflug, diesmal in den süden der insel. Eine stunde auf schnellstraßen und dann nur noch dreißig kilometer, hat auch eine stunde gedauert. Serpentinen rauf und runter, teilweise einspurig und durch drei meter hohe tunnel, auch einspurig. Gebaut wurde diese strasse nach Cilaos in den dreißiger jahren. Am ende waren wir in einem alten vulkantal. Ein kurzer abstecher zu einem wasserfall und ein blick durch ein loch in einer lavawand. Verdammt grün ist dieser teil der insel und schön, auch wenn die wolken über dem berg kamen.

20210519 cilaos kraterrand

 

20210519 cilaos kraterrand

 

20210519 cilaos kraterrand

 

20210519 cilaos kraterrand

 

20210519 cilaos ort

 

20210519 cilaos ort

 

20210519 cilaos ort

 

20210519 cilaos wasserfall

 

Zwei drittel vom mai sind um, es ist Sa und ich habe wieder gebastelt. Der zweite abschnitt der deckskosmetik war an der reihe. Als ich das deck mit farbe und sand vor zehn jahren gestrichen hatte, dachte ich, es hält für immer. Nun, heute ist nach immer. Ein kleiner schaden im lack, wasser dringt ein und der chemische prozess der eisenoxidation beginnt. Besonders gut ist es im bereich der schwarz-weiß stellen, wo der edelstahl mit dem deck verschweißt wurde. Ich war heute in der ersten runde mit hammer und meißel unterwegs und die schichten waren schwarz. Danach noch eine runde mit der flex, nicht so gründlich, wie es sein sollte.
Viele stellen hatte ich in Neuseeland und in Thailand auf der werft schon bearbeitet, das ergebnis ist enttäuschend. Entweder ich pfusche immer – oder die luftfeuchtigkeit war zu hoch, die farbschichtdicke zu gering oder, wen würde es wundern, Thailand kann auch keine farben. Das nächste mal ist einmal sandstrahlen fällig, richtiges, kein thailandnassstrahlen.

Die nächsten tage waren eher ruhig, fettwartung der wellen und kleinreparaturen. Das deck ist vom bug bis zum achterkabinenanfang überarbeitet. Der bereich des restes steht noch an. Das thema vierte segellatte ist so gut wie gelöst, nur ich will noch nicht. Verkaufen will der segelmacher nicht fünf meter, sondern die ganzen sechs meter, mal vierzehn euronen. Viel geld für ein wenig plastik, muss aber bald sein. Die zweite näharie der sprayhood wegen übersehener löcher erfolgt erst nach der ankunft meines paketes aus Europa. Dann kommt auch eine neue dieselförderpumpe und ein radardisplay. Soweit zur reparatur.

Dafür war ich vor zwei tagen in der hauptstadt der insel, St.Denis. Ich wurde am stadtpark abgesetzt und abends wieder eingeladen. Stadtpark klingt groß, ist es vielleicht für diese stadt auch, dreihundert mal dreihundert meter mit altem baumbestand, einem museum und künstliche teichanlagen.

20210527 st denis stadtpark

 

20210527 st denis stadtpark

 

Dahinter ging es in die stadt hinein durch die alte hauptstraße. Um die mitte des achtzehnten jahrhunderts konnte man offenbar richtig viel kohle mit sklaven und zucker machen. Die schönen villen, oft aus holz, die noch stehen, zeigen den ehemaligen reichtum. Was ich nicht gefunden habe, war ein supermarkt. An einem kiosk konnte ich ein wasser erstehen.
Aus der ferne habe ich die brauerrei vom lokalen bier Bourbon oder Dodo gesehen, heute in besitz von heiniken. Also: eine besichtigung wird nicht stattfinden, schlimmes industriebier.
Ich bin kreuz und quer gelaufen, das eine oder andere war nett, aber ich muss da nicht wieder hin. Und maske tragen im park, wie dumm. Aber wenn man sitzt darf man sie abnehmen, idiotisch.

20210527 st denis

 

20210527 st denis

 

20210527 st denis

 

20210527 st denis markthalle

 

20210527 st denis villa

 

20210527 st denis villa

 

20210527 st denis villa

 

20210527 st denis villa

 

20210527 st denis villa

 

Dann war da noch die idee, das schiff an land zu stellen. Auf den ersten blick verlockend, man spart sechzehn euro am tag. Nur der travellift kostet dreihundertfünfzig pro bewegung, aufgrund des gewichtes des schiffes. Das halte ich für keine geeignete bemessungsgrundlage, die arbeit ist die gleiche wie für ein leichtes schiff. Dann kommen noch die stützen für das schiff von einer externen firma hinzu, im monat zweihundert euros. Wasser und strom sind inklusive, nur wohin mit dem abwasser. Unterm strich ist ein breakeven ab dem dreiundsiebzigsten tag und somit ist die kröte geschluckt. Ich bleibe im wasser.

Meine doradelüfter sind auch zerlegt, die unteren rostigen teile sind abgeflext und die lufttrichter wandern in den ersatzteilpool. Am letzten tag im Mai ist nun auch mein ersatzteilpaket auf den weg gekommen. Mal sehen wie lange es braucht. Dann geht es mit größeren schritten weiter.

20210522 doradeluefter

 

Bleibt in freiheit und lasst euch nicht totspritzen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, anstrich, Reise_2021 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>