St.Helena extend und eine neue Bestellung

Wieder einmal was besonderes hier in der geschäftswelt. Hat ein laden nicht das gewünschte produkt, so wird einem gesagt, wo man es bekommen könnte. Gestern gab es in einen geschäft kein knoblauch mehr und sie haben kurzer hand herum telefoniert. Gegenseitige hilfe wird hier gelebt.

Das paket hat sich seit zwei monaten nicht in London bewegt, das kann also noch dauern. Deshalb habe ich beschlossen einen neuen dichtungssatz zu ordern und diesen dann mit dhl express zu versenden. Alle anderen transporteure gehen über die post und das dauert oder das paket kommt nie an, siehe Falklands vor fünf jahren.

Aber mit den ersatzteilen ist das so eine sache, der containerstapler steht noch immer. Die dreizig leercontainer, die er zuvor noch in eine ecke gebracht hatte, stehen dort auch noch, wohl für länger.

Und jetzt ist wieder einmal ein wochenende und ich komme nicht ins web. Das nervt, kein feedback und keine informationen. Wieder ein vertaner tag.

Der zwölfte April und die neue bestellung in dem land der indianerschlächtern ist raus. Am ende des monats soll diese im besetzten land ankommen, wird umgepackt und diesmal per express auf die insel verschickt. Somit könnte ich ende Mai hier ablegen. Auf die position eins werde ich es nicht schaffen, davor sind zwei andere schiffe, die schon seit zwei jahren hier liegen. Macht auch nichts, ist rekordunrelevant.

Seit dem ich hier bin, habe ich noch kein so grossen schwell gesehen. Die wellen spritzen locker zehn meter hoch und in der kleinen grotte gibt es einen lauten wumps. Das gleiche passiert an dem ort vor der hafenmole, dort wo die kanonen liegen. Leider sind diese bilder nichts geworden.

Gestern war ich wieder bei der immigration, zwei weitere monate kann ich nun bleiben. War alles recht einfach, nur die frau musste xmal mit den fingern die monate abzählen. Das fand ich eher peinlich.

Heute ist mal wieder der geburtstag des führers. Finde ich noch immer lustig, aber wenn das so weiter geht, hat der böse Putin auch seinen tag, dieser pöse despot mit seinen schergen. Alles nazijargon und keiner regt sich auf, gleichschaltung.
Gestern habe ich einen artikel gelesen, dass in irgendeiner stadt in der BRiD im voraus eilenden gehorsam die nummernschilder mit dem `Z` nicht mehr ausgeteilt werden. Die nachfrage war nicht gross, aber trotzdem. Sicher ist sicher.
Dabei haben wir das idiotische system schon seit über vierzig jahren. Mein zweites auto hatte noch die buchstaben SS, gibt’s nicht mehr. Zu der zeit fuhren noch viele stadtbusse mit einem KZ und SA durch die strassen, ist auch vorbei. Nummernschilder mit 88 werden nicht ausgeteilt und so wie viele andere kombinationen. Wenn wir unsere köpfe weiter hin zunageln, brauchen wir bald fünfstellige zahlen auf dem blech.

Die insel wird grüner, der leichte regen bringt die pflanzen zum wachsen. Es ist nicht viel und wenn die sonne wieder richtig scheint, wird alles schnell wieder braun. Da ich nun schon über vier monate hier bin fällt es mir auf.

 

20220422 leichtes gruen

 

20220422 leichtes gruen

 

20220422 leichtes gruen

 

Dann habe ich noch den SandMaster in aktion gesehen. Das ist eine barke mit angeflanschtem motor, der zu gleich auch die steuerung übernimmt. Auf der plattform stehen drei absetzcontainer, die auch von einem lkw aufgenommen werden können. Offiziell sind das wohl zehn tonnen bauschutt container. Nur die saugen vom meeresgrund nassen sand und dann werden es auch schon mal neunzehn tonnen. Die barke ist meiner ansicht überladen, die container sind nicht gesichert und stehen nur durch das eigengewicht. Eine falsche bewegung oder eine grössere welle und das war es.
Der sand ist teuer und es gibt keinen anderen hier. Und das problem ist das salz im beton. An vielen stellen in der stadt schimmert der boden. Warum machen sie das nur. Es erinnert mich an den deal mit der zone über millionen von bahnschwellen. Nach wenigen jahren musste die geschwindigkeit der züge herabgesetzt werden und dann zerbröselten die betonschwellen. Das war peinlich, da der beton aus ostseesand hergestellt wurde. Die geldgier war zu gross und die neuen schwellen verursachten sehr viel höhere kosten.

 

20220428 sandmaster leer

 

20220422 sandmaster voll

 

Mal wieder etwas anderes oder der ewige refit. Vor einigen tagen hatte ich die sicherungsmuttern von den solarpanels gelöst, da die sonnenkollektoren eine ungewöhnliche wölbung zeigten. Die spannung war raus und ich konnte sie anheben. Vor drei jahren in Neuseeland hatte ich das dach der achterkabine neu gestrichen und unter dem holz die ersten anzeichen von korrosion bemerkt. Um die aufgeschweissten muttern gammelte es. Entrosten, farbe drauf und weiter ging es.
Gestern habe ich um einen kilogramm rost abgeklopft, unter den solarpanels. Dabei war die steuerbordseite besonders schlimm betroffen. Entweder ich habe damals die falsche farbe benutzt, zu wenig sikaflex unter die panele geschmiert damit sie wasserdicht aufliegen oder es gibt einen kurzschluss, der den rost gefördert hat.
Das ganze sollte erst in europa behoben werden, doch eine schadensbegrenzung musste jetzt erfolgen. Somit wird es doch nur die sandstrahloption geben. Das ganze deck braucht nach der reise einen neuen farbauftrag. Die sandfarbe ist an vielen stellen rissig und blättert ab, der rost ist stellenweise ausbreitend. Das gute am achterdeck gestern war, dass ich mit dem schraubendreher und dem hammer nicht durch gestossen bin.

 

20220423 rost

 

20220423 rost

 

20220425 exrost

 

20220425 exrost

 

Die reste vom thailändischen primer gingen auf die stellen und auf die rückseite der panels. Insgesamt fünf schichten, das sollte bis europa reichen.
Oft ist es das kleine glück, das einem über den tag hilft. Mein kleiner waschsalon war wieder aktiv, der tag fing mit einem blauen himmel an. Dann ging es an die arbeit und es zog sich zu, leichter nieselregen. Als ich fertig war hörte er auf und die wäsche hing auf der leine.
Danach ein landgang, internet und einkaufen. Als ich zurück kam hingen das bettlaken und der bezug über der reling, leine gerissen, glück gehabt. Danach noch eine stunde trocknen und als ich mit dem abnehmen fertig war, fing der heftige schauer an. A la minute.

Anfang Mai und es war ein guter Montag. Meine dichtungen sind auf dem weg, diesmal per einschreiben und luftpost. Die nette frau im DHL office hat den brief im system gefunden, ist aber mit der post unterwegs, also daumen drücken.
Ich glaube ich wiederhole mich, aber ich habe es diesmal richtig gemacht. Offiziell aus Südafrika ausschecken, mit einem zettel vom zoll. Hinter mir liegt das fünfte schiff in der zeit in der ich hier bin, das es nicht getan hat. Ich habe verständnis dafür, habe ich ja auch schon zweieinhalb mal gemacht. Nur der nette hafenmeister versteht keinen spass und es läuft hier nach britischer genauigkeit ab. Das heisst zehn tage quarantäne, da die schiffe nicht darlegen können, woher sie kommen. Vielen ist das zu lang und sie fahren gleich weiter oder warten, brechen ab und schüss. Das sind mir doch die französischen überseegebiete lieber. Sie akzeptieren es oder sie fragen nicht nach. Hat schon zwei mal bei mir funktioniert.

Heute war kriegsende vor siebenundsiebzig Jahren. Der tag fing heute gut an, kaffee, warme dusche und dann ein fettes müsli. Doch endlich an land gab es kein wifi. Im supermarkt habe ich meine regenjacke vergessen und weiss somit auch nicht, ob der brief schon angekommen ist. Wenigstens ist er schon in deutschland bei der post abgegeben worden, vor zehn tagen. Auch einschreiben per luftpost reise ist langsam.

 

20220428 dichtungen

 

Der frust steigt mit der zeit. Die deutsche post war mal sicher, das ist sehr lange her. Vor drei tagen ist das flugzeug auf der insel gelandet und ohne meinem brief. Also werde ich noch weitere zwei wochen warten müssen. Vielleicht mit dem nächsten flieger. Das käferproblem besteht auch noch immer, kleine zweistellige zahlen pro tag. Es ist alles zäh.

Dieser Beitrag wurde unter motivation, Refit, Reise_2022 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>